Vitamin D Überdosierung Symptome

Vitamin D Überdosierung Symptome

Vitamin D Überdosierung Symptome

Es kommt zwar selten vor, aber dennoch kann es auch im menschlichen Körper hin und wieder zu einer Überdosierung des Vitamin D kommen. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass das Vitamin D im Körper in Calcidiol umgewandelt wird. Dieses wird dann auch vom Organismus bis zu 29 Tage gespeichert. Damit Vitamin D Überdosierung Symptome gar keine Rolle spielen, sollte immer der Serumspiegel bei einer Blutuntersuchung gemessen werden. Die Diagnose einer solchen Überdosierung kann auch wirklich nur über eine Blutuntersuchung erfolgen.

Vitamin D Überdosierung Symptome – Worauf muss geachtet werden?

Kommt es nun zu einer Überdosierung von Vitamin D im Körper, so kann sich dies vor allem im Bereich des Magen und Darms zeigen. Darüber hinaus kann es auch zu einer Erhöhung des Blutdruckes kommen. Die ersten Vitamin D Überdosierung Symptome sind generell Erbrechen, Appetitlosigkeit oder auch Übelkeit. Sofern die Überdosierung nicht behandelt wird, können sich die Symptome auch noch weiter ausbreiten.

Manchmal sind Vitamin D Überdosierung Symptome auch nur von kurzer Dauer

Es kann auch natürlich sein, dass eine Überdosierung des Vitamins nur von kurzer Zeit ist. Entsprechend sind auch die Symptome der Überdosierung anders einzustufen. Sehr häufig kommt es zu folgenden Symptomen einer kurzzeitigen Überdosierung:

  • Müdigkeit oder Schwäche
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen und Übelkeit
  • Starker Durst
  • Appetitlosigkeit
  • Herzrhythmusstörungen

Wir die Einnahme von Vitamin D dann unverändert fortgeführt, können sich nicht nur die Vitamin D Überdosierung Symptome verschlimmern, sondern es kann zu weiteren und vor allem auch gravierenderen Schädigungen für die Gesundheit kommen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung und die entsprechende Einnahme von Vitamin D zu achten.

Vitamin D3 Mangel - Folgen, Tipps, Therapie - Kostenloses Infoportal